WÄRMESTUBE

SAARBRÜCKEN

Die Hilfen der Wärmestube Saarbrücken im „Coronawinter 2020“

- Die Kontakte zur Wärmestube Saarbrücken sind unverzichtbar – 

In diesem Winter wird die Wärmestube in Saarbrücken 25 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern, was natürlich wegen der Corona Pandemie ausbleiben muss.

Stattdessen zeigt sich gerade in diesen Tagen einmal mehr, wie wichtig es ist unser Angebot für Wohnungslose in Saarbrücken aufrechtzuerhalten. Dies bedeutet ganz konkret, dass wir trotz umfangreicher Hygienemaßnahmen weitgehend zum „Normalbetrieb“ zurückgekehrt sind und unser Hilfsangebot für Wohnungslose in Saarbrücken täglich zur Verfügung stellen.

Lesen Sie im Folgenden mehr über unsere wichtige Arbeit und wie auch Sie ein Teil davon werden können, dass Wohnungslose in Saarbrücken auch weiterhin einen sicheren Anlaufpunkt haben und wir unsere Arbeit trotz zusätzlicher Belastungen meistern können. 

Für Ihre weitere Unterstützung schon jetzt ein „herzliches Dankeschön“

Stephan Manstein

Zum Download

Ein Prosit auf das gelungene Werk

Inzwischen ist es schon richtig gut von den Gästen der Wärmestube angenommen – das komplett erneuerte Hof- und Außengelände der Wärmestube. Es hatte lange gedauert, aber Zeit und Mühe haben sich gelohnt.

Bei strahlendem Sonnenschein hatte die Wärmestube alle bei Planung und Umsetzung des Projekts beteiligten Personen als Dankeschön für ihr Engagement zu einem Feierabendfest eingeladen.

Gemeinsam wurde auf das gelungene Werk angestoßen und im Rahmen eines gemütlichen Grillfests ein Nachmittag und Abend in gemütlicher Atmosphäre verbracht.

Sowohl Stefan Neuzel von der Firma „salix bauwerk“, Mitglieder des Vorstands des Trägervereins, Teammitglieder und viele Gäste der Wärmestube, die sich ehrenamtlich bei der Neugestaltung engagiert hatten, waren gekommen. 

Klaus Birkenberger dankte als Leiter der Wärmestube noch einmal allen Beteiligten.

Gerade jetzt im Sommer ist das neu gestaltete Außengelände ein sehr beliebter Aufenthaltsort für die Gäste der Wärmestube, denn auch im Sommer bei 30 Grad und mehr ist ein Ort sozialer Wärme sinnvoll und notwendig.